Katzenseuche

Die hochgradig ansteckende Viruserkrankung, die dank Impfung nur noch selten gesehen wird. 

Die Erreger der Katzenseuche oder Panleukopenie sind Viren. Diese sind sehr widerstandsfähig in der Umwelt. Zum Teil auch gegen Desinfektionsmittel.

Katzen stecken sich an
 durch direkten Kontakt oder irgendwelche Exkremente kranker Katzen. Die Infektion äussert sich durch plötzliche Todesfälle oder Erbrechen und Durchfall. Bei der Infektion trächtiger Tiere kommt es zu Fruchttod und Missbildungen. Die Infektion endet trotz Behandlung oft tödlich. 
Kranke Kätzchen
 bedürfen einer liebevollen Pflege und intensiver medizinischer Betreuung. Die Hygiene und Isolation der Patienten verhindert die Infektion weiterer Tiere. 
Nur Impfen schützt
 Ihre Katze sicher vor dieser schweren Infektionskrankheit. Ausnahmslos sollen alle Katzen geimpft werden. Das widerstandsfähige Virus kann nämlich an den Schuhen in den Haushalt gebracht werden. 
©  Veterinärmedizin Dr. E. Gräub AG, Bern